447 Views

Am Mittwoch, den 17.11.21, fand das 19. Herbstkrümelrandori in der Turnhalle der Goethe-Oberschulein Breitenbrunn statt. Einen großen Dank an die Gemeinde Breitenbrunn, die mit der 3-Felder-Halle hervorragende Bedingungen bieten kann. 59 junge Nachwuchsjudoka aus 10 Vereinen, davon 6 Teilnehmer des JCAS e.V., waren dieses Mal dabei. Unter den sehr optimalen Bedingungen in Breitenbrunn wurden 3 Matten aufgebaut. Aus dem Erzgebirgskreis waren noch die Judoka aus Gornau und Schlettau präsent. Beim Krümelrandori wird nicht nach klassischen Gewichtsklassen gekämpft, sondern es werden im Allgemeinen gewichtsnahe 5-Pools gebildet, die jedem Judoka 4 Kämpfe garantieren. Auch gibt es keine Trennung zwischen weiblichen und männlichen Teilnehmern. Es erfolgte eine Einteilung in 13 Wettkampf-Pools mit am Ende 107 Einzelkämpfen.Das Gesamtkonzept wird schon seit Jahren von den Vereinen hervorragend angenommen.Da auch 7 Kampfrichter zur Verfügung standen, war das Turnier nach 2 Stunden beendet.

Von den teilnehmenden Judokas des JCAS konnten folgende Platzierungen erreicht werden:

1. Platz: Luc Etzold

2. Plätze: Paul Blechschmidt. Frido Solbrig

3. Plätze: Ronja Ehrt, Henry Schreiber

4. Platz: Karoline Dietzel

Zur Siegerehrung erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde und die Sieger Medaillen.

Alles in allem eine stimmige Wettkampfveranstaltung.